www.archive-at-2013.com » AT » F » FIRE-PROTECTION

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".

    Archived pages: 14 . Archive date: 2013-10.

  • Title: Brandschutz -beratung -pläne -konzepte
    Descriptive info: ..

    Original link path: /
    Open archive

  • Title: Brandschutz -beratung -pläne -konzepte
    Original link path: /Kopfzeile/Kopfzeile.htm
    (No additional info available in detailed archive for this subpage)

  • Title: Brandschutz -beratung -pläne -konzepte
    Original link path: /Navigation/Navigation.htm
    (No additional info available in detailed archive for this subpage)
  •  

  • Title: Brandschutz -beratung -pläne -konzepte
    Descriptive info: Herzlich willkommen auf.. www.. fire-protection.. at.. Besuchen Sie auch unsere Spin-Off Projekte:.. und.. Ing.. Michael Pulker.. , MSc.. Brandschutzberatung.. Brandschutzpläne.. Brandschutzkonzepte.. Brandsimulation.. Fachbauleitung Brandschutz.. !!! News !!!.. Jänner 2013.. Die Jahre 2011 und 2012 waren nicht nur aufgrund der Geburt unseres zweiten Kindes Niklas.. sehr arbeitsintensiv, sondern es erfolgte in diesem Zeitraum auch die.. Entwicklung und Produkteinführung.. von.. Laser Orientation.. Diese.. weltweit neue.. innovative Form.. der.. Fluchtwegkennzeichnung.. ist zu 100% eine.. Eigenentwicklung.. und wurde im.. Herbst 2012.. erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.. Neben dem hohen Interesse des Fachpublikums wurde Laser-Orientation.. mit dem.. 3.. Platz des RIZ Genius Innovationspreis 2012.. ausgezeichnet.. Nähere Informationen unter.. laser-orientation.. com.. Weitere Schwerpunkte im Jahr 2011 und 2012 waren die Planungsarbeiten für den.. Ausbau des.. Landesklinikum St.. Pölten.. wo Fire-Protection.. at die.. Generalbrandschutzplanung.. für das.. Logistikzentrum.. und das neue.. Haus C.. übernommen hat.. Infos:.. NÖN Artikel.. Oktober 2010.. Am.. 4.. November 2010.. referiere ich beim.. FDS-Usergroup Treffen.. bei.. hhpberlin.. Mein Beitrag handelt über die.. Anwendung von Brandsimulationsmodellen.. bei der Rekonstruktion von Brandereignissen.. In Kürze wird die Präsentation zum Vortrag auf dieser.. Seite zum Download zur Verfügung gestellt.. Die.. zweitätige Veranstaltung.. findet bei.. hhpBerlin.. am.. Hauptsitz in Berlin.. statt.. hhpberlin ist eines der.. führenden Brandschutzbüros.. in.. Deutschlands.. betreibt die.. FDS-Usergroup.. , welches die größte FDS-Anwender-Plattform.. im deutschsprachigen Raum darstellt.. Die Usergroup unter der Leitung von Dr.. Susanne Kilian unterhält unter anderem auch direkten und.. persönlichen Kontakt zu den FDS-Entwicklern vom NIST und.. trägt direkt zur Verbesserung und Weiterentwicklung von FDS bei.. Weitere Informationen bzw.. die Anmeldeunterlagen sind im.. Flyer.. oder.. direkt auf der Homepage.. fds-usergroup.. de.. zu finden.. Mai 2010.. In den letzten Monaten hatte ich aus folgendem Grund leider nicht viel Zeit.. um die Homepage zu aktualisieren:.. Nach über 2 Jahren harter Arbeit konnte ich am 18.. 5.. 2010 mit der Verteidigung der.. Masterthesis mein.. Fire Safety Management Studium.. an der Donau Uni Krems.. mit dem Titel Master of Science (MSc) abschließen.. Der Titel meine Masterthesis lautet:.. Anwendung von Brandsimulationsmodellen zur  ...   Nähere Infos unter.. Fire-simulation.. at.. Juni 2009.. Eine Demoversion des verbesserten.. FDS5DataCreators.. ist Online.. Die Vollversion kann um 50,- käuflich erworben werden.. Für eine Media Markt Filiale in Niederösterreich konnte mittels.. ein.. objektorientiertes Entrauchungskonzept.. ausgearbeitet werden, welches in Vergleich.. zu einem starr nach TRVB S 125/97 ausgearbeiteten Konzept, wesentlich ökonomischer.. umgesetzt werden kann.. Im Rahmen des Studiums an der Donau Uni Krems wurde eine Arbeit über.. Methoden des Brandschutzingenieurwesens im Zusammenhang mit.. Nachrechnungen von Brandereignissen /- experimenten.. geschrieben.. Februar 2009.. Nach einem langwierigen Setup läuft nun erstmals die 64 Bit Version von.. FDS 5.. 3.. 0 unter Linux OpenSUSE 11.. 1 auf einem nagelneuen.. Intel i7 Quadcore System mit insgesamt 12 GB RAM.. Erfahrungen und Tips wie das System zum Laufen gebracht wurde.. sind unter.. Fire-Simulation.. Dezember 2008.. Seit November wohne ich in einem Passivhaus am Stadtrand von St.. Pölten.. Die neue Büro- und Wohnadresse lautet:.. Robiniengasse 18.. 3107 St.. Aufgrund der Umzugsarbeiten und des Studiums an der Donau Uni.. wurde die Homepage in letzter Zeit seltener aktualisiert.. Für 2009.. sind jedoch einige Änderungen geplant, bzw.. wird auch die.. Homepage.. fire-simulation.. aktualisiert und an die.. neue Softwareversion FDS 5 angepasst.. März 2008.. Seit März besuche ich den Masterstudiengang Fire Safety Management.. an der.. Donau Uni Krems.. Bis zum Abschluss im Herbst 2009 werden.. Projekte in gewohnt hoher Qualität abgewickelt, aus Zeitgründen.. bitte ich jedoch um Verständnis wenn nicht alle Aufträge.. angenommen werden können.. Aktualisierung der.. Referenzen.. und der Seite.. Über mich.. Februar 2008.. Für Geschäftspartner wurde ein interner Bereich eingerichtet.. Auf diesen Bereich können auf Wunsch Projektunterlagen zum.. Download bereitgestellt werden.. Anfragen diesbezüglich bitte.. per E-Mail an.. office@fire-protection.. Mai 2007.. Neue Informationen über die.. April 2007.. Nach längerer Zeit wurden die.. wieder aktualisiert.. Jänner 2007.. Achtung.. Adressänderung.. !!.. Die neue Postadresse lautet ab sofort:.. Julius Raab Promenade 3/13.. 3100 St.. August 2006.. Das Tätigkeitsfeld wurde erweitert! Ab sofort werden auch ingenieurmäßige Nachweisverfahren.. mittels.. Feldmodellsimulation (CFD).. angeboten.. Seit 15.. 8.. 2006, 00:00 Uhr ist.. ONLINE !!!..

    Original link path: /Hauptseite/Hauptseite.html
    Open archive

  • Title: Brandschutz -beratung -pläne -konzepte - Kontakt
    Descriptive info: Michael Pulker, MSc.. Robiniengasse 18.. Austria.. E-Mail:.. Telefon: +43 (0)676 / 3265058.. Fax: +43 (0)2742 / 2223333150.. Skype Name:.. michaelpulker.. Skype ist ein Freeware Programm, welches Voice over IP Telefonie über Internet.. erlaubt, sowie erweiterte Funktionen wie z.. B.. Messaging, Konferenzschaltungen und.. Telefonie auf Festnetz und Handynummern.. Free Download unter.. skype.. com.. UID: ATU61365338.. Sparkasse NÖ Mitte West AG.. Bankleitzahl: 20256.. Kto.. Nr.. : 00703505305.. IBAN: AT552025600703505305.. BIC: SPSPAT21..

    Original link path: /Kontakt/Kontakt.htm
    Open archive

  • Title: Brandschutzberatung
    Descriptive info: Sie haben Fragen zum dem komplexen Themenbereich vorbeugender Brandschutz ?.. Egal ob Neuerrichtung, Sanierung oder Umbau, ob in der Planungs- oder Ausführungsphase.. - ich würde mich freuen Ihnen beratend zur Seite zu stehen.. Die Verrechnung von Beratungsleistungen erfolgt in der Regel pro.. angefangener halben Stunde.. Für längere dauernde Beratungen, bzw.. Projektbegleitende Beratung, besteht auch die Möglichkeit der Pauschalverrechnung.. Nähere Infos zur Projektabwicklung auch in den.. AGB.. Kontaktieren sie mich - und vereinbaren wir einen Termin!!..

    Original link path: /Beratung/Beratung.htm
    Open archive

  • Title: Brandschutzpläne
    Descriptive info: Brandschutzpläne sind eine wesentliche Unterstützung für die Einsatzkräfte der Feuerwehr.. im Falle eines Brandalarmes, aber vor allem auch im tatsächlichen Brandfall.. Aus diesem Grund werden für Objekte mit besonderen Gefahrenstellen oder (und) einer größeren Personenanzahl.. fast immer Brandschutzpläne von der Behörde vorgeschrieben.. Brandschutzpläne bestehen im wesentlichen aus:.. Lageplan.. Dieser ist ein Übersichtsplan (1:500 - 1:1.. 000) in dem das Betriebsgelände, sowie das umliegende.. Areal dargestellt ist.. Enthalten sind im wesentlichen folgende Eintragungen:.. Angrenzende und benachbarte Grundstücke, Gebäude und Verkehrswege.. Feuerwehrzufahrten und -zugange.. Flächen für die Feuerwehr gemäß TRVB F 134.. Nicht befahrbare Flächen.. Brandschutzstreifen und -Zonen im Freien.. Standort(e) der Brandmelderzentrale(n) und Feuerwehrschlüsseltresor(e).. Stiegenhäuser und Aufzüge.. Geschoßanzahl.. Löschwasserversorgung.. Einspeisstelle(n) von Steigleitungen.. Angaben über Brandschutzeinrichtungen wie Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA),.. Stiegenhausentlüftungen (RA), Lösch- und Brandmeldeanlagen.. Angaben über besondere Gefahren.. Gebäudebezeichnung mit der Art der Nutzung.. Lagerungen brennbarer Stoffe im Freien.. Hauptabsperreinrichtungen, mit Angabe der Geschoße.. Kennzeichnung der Brandwiderstandsklasse der Decken.. Brandwände, die vertikal durch alle Geschoße (ausgenommen Garagengeschoße) reichen.. Sammelplätze.. Geschoßpläne.. Ein Plan pro Geschoß (1:100 - 1:200), enthalten sind im wesentlichen folgende Eintragungen:.. Wände, die Brandabschnitte begrenzen (Brandwände).. Brand- und Rauchschürzen.. Wände.. Öffnungen in Wänden und Decken mit und ohne Brandschutzabschlüssen.. Stiegenhäuser.. Angriffswege für die Feuerwehr.. Rettungswege.. Aufzüge.. Hinweise auf besondere Gefahren in einzelnen Räumen oder Raumnutzungen.. Hinweise auf Löschmittel, die nicht eingesetzt werden dürfen.. Absperr- und Abschalteeinrichtungen.. Brandschutzeinrichtungen wie Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA).. Stiegenhausentlüftungen (RA).. Lösch- und Brandmeldeanlagen.. Raum- bzw.. Raumgruppenbezeichnungen.. Sinn und Zweck von Brandschutzplänen.. Brandschutzpläne sind bereits bei der Anfahrt zum Objekt eine wesentliche Unterstützung.. für den Einsatzleiter der Feuerwehr.. So kann aus dem Lageplan die Hauptzufahrt festgestellt.. werden, der Standort von Hydranten oder anderen Löschwasserentnahmestellen kann herausgelesen.. werden, sowie Hinweise über Höhen- oder Gewichtsbeschränkungen sind enthalten.. D.. aufgrund.. dieser Angaben kann der Einsatzleiter bereits die Aufstellflächen für das eigene und für nachfolgende.. Fahrzeuge festegelegen.. Die Geschoßpläne dienen vor allem für die Orientierung im Objekt selbst, aber auch zum.. Auffinden von Brandmeldern im Brandalarmfall..  ...   Brandschutzplänen oft unterliegen wichtig.. Auf Wunsch können die Pläne auch in Folie verschweißt (laminiert) geliefert werden.. Sämtliche Druck-, Laminier- und Bindekosten sind für eine bestimmte Anzahl an.. Parien bereits im Pauschalpreis enthalten.. Kosten und Leistungen.. Üblicherweise erfolgt die Projektabwicklung aufgrund eines Pauschalpreisangebotes und.. schriftlicher Auftragsvergabe.. Enthalten in diesem Pauschalpreis sind auch Kosten für.. Scannen, Drucken, Laminieren, Begehungen und Fahrtkosten.. Im Normalfall kann eine rasche Auftragsabwicklung innerhalb einer vereinbarten Frist.. zugesichert werden.. Leistungstufe A.. Ist die billigste Variante, in diesem Fall müssen Einreichpläne o.. ä.. in einem CAD Format.. vorhanden sein.. Der Preis richtet sich nach Objektgröße, sowie Umfang der CAD-Bereinigungsarbeiten.. Für diese Variante müssen vorhandene Pläne in einem mit AutoCAD 2005 kompatiblen Format.. zur Verfügung stehen.. Erweiterungen wie Architectural Desktop o.. müssen entsprechend.. konvertiert sein.. Leistungsstufe B.. Es müssen Einreichpläne o.. in Papierform vorhanden sein, die Pläne werden eingescannt.. und aufgrund dieser Pixelgrafik wird ein CAD Plan erstellt.. Die Genauigkeit richtet sich nach.. der Papierplangenauigkeit, d.. eventuell vorhandene Kotierungen werden nicht eingearbeitet.. bzw.. übernommen.. Leistungsstufe C.. Da die Ausarbeitungen anhand der.. vorhandenen Kodierungen erfolgt können diese Pläne auch als Grundlage für Erweiterungen,.. Baupläne usw.. verwendet werden.. Leistungsstufe D.. Es sind keine Pläne vorhanden.. Diese Variante ist die teuerste, es wird dabei das Gebäude vor.. Ort vermessen.. Aus Zeitgründen ist diese Variante nur für eher kleinere Objekte geeignet.. Bei sämtlichen Leistungsstufen erhalten sie als Auftraggeber die Pläne auch in digitaler Form (CAD).. auf CD-ROM.. Sämtliche Weiterverwendungsrechte, Copyright usw.. gehen selbstverständlich.. an den Auftraggeber über.. Für nähere Informationen siehe auch die.. Üblicherweise erfolgt die Projektabwicklung in 6 Stufen:.. 1.. Vorbesprechung.. 2.. Angebot und Auftragsvergabe.. eine Vorabversion von Lage- und Geschoßplänen wird erstellt.. (ohne Eintragung der Brandschutzeinrichtungen).. Aufgrund dieser Vorabpläne erfolgt eine Objektbegehung mit dem Brandschutzbeauftragten.. zur Überprüfung der Brandschutzeinrichtungen.. 5.. die Pläne werden anhand dieser Daten fertiggestellt.. 6.. eventuell Abschlussbegehung und Nachkontrolle.. Musterbrandschutzplan.. Zum downloaden eines Musterbrandschutzplanes (Geschoßplan) bitte das Symbol anklicken!.. Haben Sie Interesse an einem unverbindlichen Angebot?..

    Original link path: /Plaene/Plaene.htm
    Open archive

  • Title: Brandschutzkonzepte
    Descriptive info: Bei größeren Bauvorhaben sind die Maßnahmen im Bereich des vorbeugenden Brandschutzes.. oft sehr umfangreich.. Neben der baulichen Ausführung müssen Brandrauchentlüftungen, erste und.. erweiterte Löschhilfe, Brandmeldeanlagen, organistorischer Brandschutz, usw.. berücksichtigt und definiert werden.. Für den Bauherren, aber auch für die Behörden stellt sich das Problem, dass die.. Brandschutzmaßnahmen auf viele einzelne Fachbereiche aufgeteilt sind.. Der Elektroplaner plant die Brandmeldeanlage, der Haustechnikplaner die.. Wandhydranten, der Architekt legt die Brandabschnitte fest usw.. Die Problematik bei dieser Vorgehensweise ist, dass die Brandschutzmaßnahmen.. untereinander oft nicht abgestimmt sind, oder auf einzelne Details manchmal vollkommen.. vergessen wird.. Oft können konventionelle Brandschutzeinrichtungen und moderne Architektur (z.. offene Gestaltung.. mit vielen Glasflächen) nur sehr schwer kombiniert werden.. Durch die ganzheitliche Betrachtung in.. Form eines Brandschutzkonzeptes können hier jedoch mitunter Lösungen im Sinne von.. gleichwertigem Abweichen definiert werden, welche sich besser in das Gebäude integrieren.. lassen, und vor allem aber auch kosteneffizienter bei der Errichtung und im laufenden Betrieb sind.. Aus diesen Gründen sollte ein durchdachtes Brandschutzkonzept fixer Betandteil jeder Einreichung größerer.. Bauvorhaben sein.. Ein Brandschutzkonzept stellt aber auch für die Behörden eine wesentliche.. Erleichterung der Beurteilbarkeit dar und ist bei professioneller Ausführung ein Garant für.. abgestimmte und funktionierende Brandschutzmaßnahmen.. Aus diesen Gründen ist bei größeren.. Bauvorhaben ein Brandschutzkonzept meist verpflichtend vorgeschrieben.. Was ist ein Brandschutzkonzept?.. Ein Brandschutzkonzept ist im wesentlichen eine Auflistung und Beschreibung aller Einrichtungen.. und Maßnahmen, welche bei einem Bauprojekt den Brandschutz und die Personensicherheit betreffen.. Aber auch die Gesetze, Normen und Richtlinien welche zur Anwendung gelangen müssen definiert sein.. Idealerweise ist dem Brandschutzkonzept ein Brandschutzkonzeptplan beigeschlossen, dieser.. ist im wesentlichen mit einem Brandschutzplan vergleichbar, zusätzliche Angaben wie z.. maximale.. Fluchtweglängen oder Personenanzahlen können  ...   Beschreibung.. Beschreibung der baulichen Ausführung.. Rauch- und Wärmeabzugsanlagen.. Erste- und erweiterte Löschhilfe.. Automatische Brandmeldeanlage.. Brandfallsteuerung.. Sprinkleranlage.. Fluchtwegsituation.. Zugang und Aufstellflächen für die Feuerwehr.. Blitzschutz.. Im Brandschutzkonzept müssen auch auf die entsprechenden Normen und Richtlinien nach denen.. vorgegangen oder ausgeführt wird, verwiesen werden.. Z.. Brandschutzüre EI.. 30-C entsprechend ÖNORM EN 13501-2.. Ein Brandschutzkonzept enthält aber auch Berechnungen wie z.. Löschmittelbedarf oder.. Ein Brandschutzkonzept für z.. den Fachhochschulneubau in St.. Pölten besteht.. in etwa aus 15 klein gedruckten Seiten.. Meine Leistungen.. Grundsätzlich kann ich für Sie ein komplettes Brandschutzkonzept basierend auf den Stand der Technik,.. gegebenfalls auch in Verbindung mit einem Brandschutzkonzeptplan erstellen.. Inkludiert ist auch die Berechnung der Rauch- und Wärmeabzugsanlagen, Berechnung der Mittel.. der ersten und erweiterten Löschhilfe, Berechnung der Löschmittelversorgung, usw.. Brandrauchsimulationen welche eventuell für die Beurteilung der Brandrauchsituation.. in Atrien o.. notwendig sind, sowie Evakuierungssimulationen welche gegebenfalls für die Beurteilung.. der Fluchtwegsituation in Veranstaltungszentren o.. benötigt werden, können nicht durchgeführt.. werden.. In diesen Fällen kann ich ihnen aber gerne entsprechende Stellen nennen, welche diese.. Leistungen anbieten.. Erstellung eines Brandschutzkonzeptes.. Der Brandschutzkonzeptersteller sollte in einer möglichst frühen Planungsphase (Gebäuderohentwurf).. miteingebunden werden.. Im Laufe der Konzepterstellung ist neben der engen Zusammenarbeit.. mit dem Architekten und Planern auch eine laufende Abstimmung mit den Fachplanern (Elektro, Wasser,.. Lüftung, Heizung) erforderlich.. Die Konzepterstellung erfolgt üblicherweise aufgrund eines Pauschalpreisangebotes.. und schriftlicher Auftragsvergabe.. In diesem Pauschalpreis ist auch eine bestimmte Zeit an Abstimmungsgesprächen.. mit den Planern und Behörden enthalten.. Der Preis richtet sich üblicherweise nach Objektgröße, Nutzung und Berechnungsaufwand.. Das Ziel des Brandschutzkonzeptes ist es die Mindestforderungen der Behörde.. und des Brandschutzsachverständigen möglichst ökonomisch und zweckmäßig umzusetzen.. Für weitere Infos siehe auch die..

    Original link path: /Konzepte/Konzepte.htm
    Open archive

  • Title: Brandschutzberatung
    Descriptive info: Warum Fachbauleitung Brandschutz ??.. Es stellt sich sehr oft das Problem, dass professionelle und durchdachte Brandschutzkonzepte für Bauvorhaben erstellt werden, aber die bauliche Ausführung in der Praxis sehr oft vom Optimalzustand abweicht.. Der Grund dafür ist, dass der Konzeptersteller in der baulichen Ausführung nicht involviert ist, und die ausführenden Fachfirmen somit auch keinen Ansprechpartner für brandschutztechnische Fachfragen haben, und die Sinnhaftigkeit gewisser Brandschutzmaßnahmen somit nicht verstanden wird, oder verloren geht.. Ein weiteres Problem ist, dass oft eine Vielzahl an Firmen an der Ausführung beteiligt sind, und die Schnittstellen in den allgemeinen Bereichen oftmals nicht genau definiert sind.. So sind z.. Kabeldurchführungen bzw.. Abschottungen häufig komplett überbelegt, bzw.. unfachmännisch ausgeführt.. Bilder von häufig angetroffenen Bausünden sind weiter unten dargestellt.. Die Behörde steht bei der Abnahme dann vor dem Problem, dass viele brandschutztechnische Ausführungen nicht mehr kontrolliert werden können, da diese nicht mehr zugänglich bzw.. nicht mehr sichtbar sind.. Darüber hinaus lassen sich Mängel in der baulichen Ausführung im Nachinein nicht, oder nur mit erheblichen Aufwand sanieren.. Die.. stellt somit den.. Anknüpfungspunkt.. Brandschutzplanung.. an die.. brandschutztechnische Ausführung.. da.. Bei den von Fire-Protection.. at abgewickelten Fachbauleitungen wurde folgendes Prozedere eingehalten:.. Die Anforderungen sind im Brandschutzkonzept definiert.. Die Fachbauleitung Brandschutz tritt mit der örtlichen Bauleitung  ...   Bauleitung.. und der Fachfirmen äußerst positiv.. Mit der Fachbauleitung Brandschutz stehen den ausführenden Firmen, Spezialisten zur.. Verfügung, welche geplante Detailkonstruktionen prüfen und freigeben können, aber auch.. für Spezialfragen zur Verfügung stehen.. Die Fachbauleiter haben eine sehr gute Marktkenntnis und können oft maßgeschneiderte.. und optimale Lösungen für bestimmte brandschutztechnische Anforderungen vorschlagen.. Projektabwicklung.. Die Projektabwicklung erfolgt auf Name und Rechnung von Fire-Protection.. at, wobei die.. Fachbauleitung selbst durch zwei für diesen Bereich qualifizierte Sachverständige durchgeführt.. wird.. Im folgenden Teil sind einige exemplarische Beispiele häufiger Baumängel dargestellt:.. (zum Vergrößern das jeweilige Bild anklicken).. Kabel nachträglich installiert und nicht geschottet.. Auch ein Wandhydrantenkasten in einer Brandwand kann die erforderlich Wandstärke zu stark.. verringern und muss auf der anderen Wandseite entsprechend verkleidet werden.. Nicht ordnungsgemäßer Zargenanschluss einer Brandschutztüre.. Auch im Zwischenbodenbereich muss entsprechend geschottet werden.. Ein häufiger Mangel ist die Durchführung von Installationsrohren oder -schläuchen durch ein dafür.. nich geeignetes Brandschott.. Viel zu dichte Belegung des Brandschottes.. Ist die Durchführung von I-Rohren und I-Schläuchen durch das Schott bei diesem System zugelassen?.. Wurde wirklich ein ordnungsgemäßer und geprüfter Brandschutzschaum verwendet?.. Viel zu dichte Kabelbelegung.. Wurde ein geprüftes System verwendet?.. Durchführung von I-Rohren durch ein ungeeignetes Schott.. Keine Rohrmanschetten und Durchführung von Installationsschläuchen.. Das Schott wurde für Sanierungsmaßnahmen geöffnet..

    Original link path: /Fachbauleitung/Fachbauleitung.htm
    Open archive

  • Title: Brandschutz -beratung -pläne -konzepte - Referenzen
    Descriptive info: Referenzprojekte.. Im Bereich des vorbeugenden Brandschutzes wurden bis jetzt folgende größere Projekte abgewickelt:.. Brandschutzkonzept Landesklinikum St.. Pölten - Haus C.. - Einreichung 2013.. Erstellung eines Brandschutzkonzeptes für den Neubau des Haus C mit Funktions- und Bettentrakt,.. mit einem Chirurgie- und Kopfzentrum, einem Diagnosezentrum und einem Gesundheitszentrum.. Das.. Gebäude ist als Hochhaus gemäß OIB Richtlinien klassifiziert.. Für das Projekt wurde auch die.. Fachbauleitung Brandschutz übernommen.. Link.. Brandschutzkonzept Raiffeisen Betriebsgebäude.. - Einreichung 2012.. Erstellung eines Brandschutzkonzeptes für Umbaumaßnahmen.. Brandschutzkonzept für ein Caritas Pflegeheim in St.. Erstellung eines Brandschutzkonzeptes für den mehrgeschoßigen Holzbau.. Brandschutzkonzept Alpenland Wohnhausanlage für betreutes Wohnen.. - Einreichung 2011.. Brandschutzkonzept Leiner Zentrallager St.. Erstellung eines brandschutztechnischen Sanierungskonzeptes.. Brandschutzkonzept Logistikzentrum Landesklinikum St.. Brandschutzplanung und Fachbauleitung für den Neubau eines Logistikzentrums inkl.. Nebengebäude.. Für das Projekt wurde auch die Fachbauleitung Brandschutz übernommen.. Weitere Infos:.. Brandschutzkonzept NV Center.. Erstellung eines Brandschutzkonzeptes und Brandsimulationsnachweisen für.. EKZ in Verbindung mit Büro- und Wohngebäuden.. NV Center.. Brandschutzkonzept Lasertron Eventarena.. - Einreichung 2009.. Entrauchungskonzept Bühl Einkaufszentrum.. Erstellung eines Entrauchungskonzeptes mittels Brandsimulation.. Weitere Infos auf.. Entrauchungskonzept Media Markt Krems.. Fachmarktzentrum.. - Einreichung 2008.. Erstellung eines Brandschutzkonzept für die Neuerrichtung eines Fachmarktzentrums.. als Subplaner.. Betriebsgebäude Fa.. Voith (St.. Pölten).. Auftraggeber, Planung:.. sanktpoelten.. voithpaper.. de/d_willkommen.. htm.. Brandschutzkonzept für die Adaptierung einer Betriebshalle.. BORG Leistungssportler (St.. Auftraggeber:.. dcd-engineering.. Planung: Arch.. DI Werner Zita,.. zita.. Brandschutzkonzept für die Neuerrichtung eines Schulgebäudes.. Bowlingcenter (St.. - Fertigstellung 2007.. Fa.. Klenk Meder.. Planung: Bmstr.. Reithmayr.. Info:.. nxp-bowling.. Brandschutzkonzept f ür den Neubau eines Bowlingcenters.. Wohnhausanlage Maximilianstraße (St.. - Einreichung 2007.. Auftraggeber und Planung: Architekt Friedrich Göbl ZT Gmbh.. ,.. arch-goebl.. Brandschutzkonzept für den Neubau einer Wohnhausanlage mit 4 Blöcken, 165 Wohneinheiten.. und einer Tiefgarage mit 241 Stellplätzen.. Seminarzentrum Schwaighof (St.. Auftraggeber und Planung: ARGE neustädter / mramor,.. neu-bau.. Brandschutzkonzept für den Umbau des Seminarzentrums Schwaighof.. Einkaufszentrum und Fachmarktzentrum (St.. - Einreichung 2007.. Planung:.. loistl.. Brandschutzkonzept für die Neuerrichtung eines 2 geschoßigen Einkaufzentrums mit zentraler Mall.. und zwei Parkdecks.. , sowie eines Fachmarktzentrums mit darüberliegenden Wohneinheiten.. Neubau Postamt St.. Pölten, Bahnhofsplatz.. - Fertigstellung 2007.. pti.. Brandschutzkonzept für die Neueinrichtung eines Postamtes.. Bundesschülerheim (St.. - Fertigstellung 2008.. Brandschutzkonzept für die Neuerrichtung eines 4 geschoßigen Wohnheimes für.. ca.. 200 Schüler.. Brandschutzkonzept für die Adaptierung einer Betriebshalle mit Hochspannungs-Prüffeldern.. Verkaufs- und Wohngebäude Josefstr.. 34a (St.. Brandschutzkonzept für die Adaptierung eines Betriebsgebäudes zu einem Verkaufs- und Wohngebäude.. Bürogebäude Fa.. bilfingerberger.. Brandschutzkonzept für den Neubau eines 5 stöckigen Bürogebäudes mit druckbelüfteten Stiegenhaus.. - Baubeginn 2007.. Böhm (St.. - Baubeginn 2007.. boehminst.. Brandschutzkonzept für die Errichtung eines 2-stöckigen Betriebsgebäudes.. Wohngebäude und Fachmarktzentrum (St.. - in Planung 2007.. Brandschutzkonzept, bzw.. Projektstudie für die Neuerrichtung eines Fachmarktzentrums in.. Verbindung mit 2 und 3 geschoßigen Wohnblöcken.. Büro-, Wohn- und Betriebsgebäude Fa.. Hager Metall GmbH.. (St.. alleshager.. Planung:.. pool.. helma.. Brandschutzkonzept für die Adaptierung bzw.. Neuerrichtung eines Betriebsgebäudes zu einem.. 4 stöckigen Wohn-, Büro- und Betriebsgebäude.. - Baubeginn 2006.. Brandschutzkonzept für den Neubau eines 5 stöckigen Bürogebäudes mit druckbelüfteten Stiegenhaus.. Lager- und Bürogebäude Fa.. OK-Paneele  ...   sind.. Die Fassaden der vier Objekte sind unterschiedlich gestaltet (Stein, Glas, Metall und Holz),.. wobei der Holzbau vor allem in brandschutztechnischer Sicht eine Herausforderung darstellte.. Weitere Problemstellungen waren z.. überhängende Fassaden, geringer Abstand Sturz-Parapet.. und die Passivhaustechnologie.. Ausgeführt werden z.. Auskragungen im Parapetbereich, druckbelüftetes.. Stiegenhaus, usw.. Neubau Fachhochschule St.. Pölten (St.. - Baubeginn 2006.. NMPB Architekten Partnerschaft.. Info:.. Fachhochschule St.. Brandschutz- und Evakuierungs konzept für Neuerrichtung in Verbindung mit.. Brandschutzkonzeptplänen (CAD Basis).. Schulbau mit 3 Obergeschoßen und zentraler Aula.. Neben der Festlegung der Brandschutzmaßnahmen.. war auch das mehrstufige Evakuierungskonzept ein wesentlicher Bestandteil des Konzeptes.. Neubau Bürohaus Linzerstraße - Europaplatz (St.. - Baubeginn 2005.. Sandler Bau GmbH.. Brandschutzkonzept in Verbindung mit Brandschutzkonzeptplänen (CAD Basis) für Neuerrichtung.. Bürobau mit dreigeschoßiger Tiefgarage und 5 Hauptgeschoßen mit überwiegender Büronutzung,.. aber auch mit Geschäftsflächen und Wohnbereichen.. Hallenbad St.. - Fertiggestellt 2005.. Arch.. Lorenz Partner.. Brandschutzkonzept in Verbindung mit Brandschutzkonzeptplänen (CAD Basis) für Neu- und Umbau.. sowie Erstellung eines Räumungskonzeptes.. Die Herausforderung bestand in der Symbiose von transparenter Gestaltung und vorbeugenden.. Brandschutz mit den gegebenen Strukturen des Altbaues.. Das Räumungsalarmkonzept wurde dahin abgestimmt, dass eine Evakuierung nur bei.. tatsächlicher Personengefährdung erfolgt.. Dies wird unter anderem durch eine automatische.. ablaufende Alarmierungsinterventionszeit und organisatorische Maßnahmen erreicht.. ATC Park (St.. Pölten - Ratzersdorf).. Brandschutzkonzept für bestehende Betriebs- und Lagerhallen in Verbindung mit Brandschutzkonzeptplänen (CAD Basis).. Autohaus Zankl (St.. Pölten - Spratzern).. Brandschutzkonzept für Um- und Zubau in Verbindung mit Brandschutzkonzeptplänen (CAD Basis).. KFZ Werkstätte Demir (St.. - Fertiggestellt.. Brandschutzkonzept in Verbindung mit Brandschutzkonzeptplänen (CAD Basis) für Neuerrichtung.. Logistikzentrum - Bürogebäude Linzer Str.. Ottakringer Lager- und Betriebsgebäude (St.. Peböck Lager- und Betriebsgebäude (St.. Fachbauleitungen Brandschutz.. Landespolizeikommando und Kulturdepot Niederösterreich.. - 2008.. Auftraggeber und Bauherr: VIA Grundstücksverwaltungsges.. , NÖ HYPO Bauplanungs- und Bauträgergesellschaft m.. Generalplaner:.. Architekt Dipl.. Ernst Maurer.. Info.. Epsilon Office (St.. DI Huss.. Wirtschaftskompetenzzentrum "Wirtschaftszentrum Niederösterreich" (St.. Einkaufszentrum Galleria (Wien).. BOE Baumanagement GmbH.. EKZ Galleria.. Brandschutzpläne aufgrund von Papierplänen.. Einkaufszentrum Steinertor (Krems).. EKZ Steinertor.. Atterseehaus Mariahilferstraße (Wien).. Bürogebäude Heiligenstädter Lände (Wien).. Brandschutzpläne aufgrund von CAD Plänen.. Hotel und Einkaufszentrum Metropol (St.. Austria Trend Hotel Metropol.. Brandschutzpläne aufgrund von Papierplänen.. Bürogebäude Europaplatz (St.. Auftraggeber: Fa.. Hotel Seeland (St.. Auftraggeber: Fam.. Weissgärber.. Hotel Seeland.. Büro- und Geschäftsgebäude Tor zum Landhaus (St.. Auftraggeber: UNIQA Immobilien-Service GmbH.. Schenker Lager- und Betriebsgebäude (St.. Straßenmeisterei Mank (Mank).. Straßenmeisterei St.. Pölten - West (St.. Forstinger (St.. Pölten Nord).. Brandschutzpläne aufgrund von digitalen Plänen.. Alpine Bürohaus - Zweigniederlassung (St.. Pölten - Unterradlberg).. Café Bedzetti (St.. Brandschutzpläne aufgrund von CAD Plänen.. Gasthaus Borst (St.. Pölten - St.. Georgen).. Gasthof Winkler (St.. Glaserei Matouschek (St.. Brandschutzpläne aufgrund von Vermessung vor Ort.. Mülldeponie (St.. Brandschutzlageplan der Aussenanlagen aufgrund von CAD Plänen.. Metallbau Mikschowsky (St.. Top Maler Prochaska (St.. Töbich (St.. Nachtclub (St.. Gasthof Dangl (Wimpassing, Hafnerbach).. Alltek (Spratzern).. Bildungsanstalt für Kindergarten- und Sozialpädagogik (St.. Sonstige Projekte.. Alarm- und Gefahrenabwehrpläne für Erdgastankstellen in gesamt NÖ.. EVN.. Erstellung von Alarm- und Gefahrenabwehrplänen von mehr als 10 CNG Tankstellen in ganz NÖ..

    Original link path: /Referenzen/Referenzen.htm
    Open archive

  • Title: Dienstleistungen in der automatischen Datenverarbeitung
    Descriptive info: Softwareentwicklung.. Im folgenden Bereich finden Sie Informationen über Software, welche im Rahmen meiner Tätigkeiten.. bei der Feuerwehr entwickelt werden (wurden).. Falls Sie Interesse an ähnlichen Softwarelösungen haben, können Sie mich gerne kontaktieren.. DiEKaMaS.. Digitales Einsatz- und Katastrophen Management System.. Diese Anwendung wurde (wird) seit dem Jahr 2000 entwickelt.. Den Hauptteil stellt das.. GIS Modu.. l.. dar.. Hier können die ÖK50 von NÖ, der Stadtplan sowie die Orthofotos (Luftbildaufnahmen) von.. St.. Pölten dargestellt werden.. Informationen wie Hydrantennetz, Kanalnetz, Straßennetz usw.. können zusätzlich zu den Ratserkarten dargestellt werden.. Weiters können mit einem eigenen.. Lagedarstellungsmodul.. taktische Zeichen dargestellt werden,.. sowie Linien und Formen gezeichnet werden.. Ein wesentlicher Bestandteil des GIS Systems ist die MET Berechnung.. MET = Modell für Effekte mit toxischen Gasen.. Dieses Schadstoffausbreitungsmodell wurde in der Schweiz entwickelt, und hat den Vorteil,.. dass mit relativ wenigen meteorologischen Daten sowie der Stofftoxizität eine relativ gute Abschätzung.. der gefährdeten Bereiche ermittelt werden kann.. MET ist ein eher konservatives Modell, die nachträgliche Berechnung von zahlreichen Schadstoffunfällen.. hat ergeben dass MET jedoch eine sehr gute Grundlage für einsatztaktische Entscheidungen.. darstellt.. MET Berechnung in DiEKaMaS (zum vergrößern anklicken).. Ein weiteres Modul von DiEKaMaS ist die BLEVE Berechnung.. BLEVE = Boiling Liquid Expanding Vapor Explosion.. Eine BLEVE tritt auf, wenn ein Flüssiggastank einem Brandereignis ausgesetzt ist und plötzliches.. Behälterversagen eintritt.. In der Berechnung werden die Auswirkungen der Druckwelle, welche durch.. die Explosion des plötzlich verdampfenden Flüssiggases verursacht wird, beschrieben.. BLEVE Berechnung in DiEKaMaS (zum vergrößern anklicken).. Weiters verfügt DiEKaMaS über eine Datenbank in welcher Bertriebe und Organisationen, welche.. im Kat-Fall bedeutend sein können, aufgenommen sind.. Es können hier die Einträge auch verschiedenen.. Szenarien zugeordnet werden, bzw.. können auch Materiallisten (z.. Deko-Materialien) hinterlegt werden.. Da DiEKaMaS in der Vergangenheit auch als Einsatzleitsystem genutzt wurde,  ...   Log-Dateien,.. die Echtzeit-Bilder der Überwachungskameras und ein sonstiges Videosignal (z.. TV) dargestellt werden kann.. Datenprojektoren im Umkleideraum und in der Fahrzeughalle zum Darstellen von Informationen zum aktuellen Einsatz.. Die Steuerung der Haustechnik erfolgt über CANOpen Bus, die Steuermodule sind in den.. direkt in den Schaltkästen platziert.. Die CANOpen Module werden über einen redundant.. ausgeführten CAN Bus Server angesteuert (Linux Betriebssystem).. Die Touchscreen Workstations, sowie der Videoserver zur Generierung der.. Datenprojektor-Oberflächen basieren auf Windows XP.. Der Datenaustausch zwischen den einzelnen Systemen erfolgt über einen eigenen.. Communication Server (Linux Betriebssystem) über TCP Socket Verbindungen.. Die Entwicklung des gesamten System erfolgt gemeinsam mit meinem Freund Rainer Schwarz (.. blaxbox.. ),.. welcher als Linux und Bussystem Spezialist den gesamten hardwarenahen Teil (CAN Server) sowie den.. Communication Server auf Linux Basis programmiert.. Der gesamte visuelle Teil basiert auf Windows und wird durch mich programmiert.. Durch diese Zusammenarbeit werden die Vorteile von Linux, welche eindeutig in der Systemstabilität liegt, und.. die Vorteile von Windows, welcher in der grafischen Oberfläche liegt, optimal kombiniert.. Die Touchscreen Oberfläche wird intuitiv bedienbar und optisch ansprechend gestaltet,.. Funktionen wie z.. Tor öffnen sind entsprechend animiert.. Vorabversion der Haustechnik Steuerung (zum vergößern anklicken).. Die Touchscreen Steuerung und der Videoserver werden in.. C#.. net.. entwickelt.. Das System.. ist sehr flexibel da sämtliche Funktionalitäten in einer.. MySQL Datenbank.. gespeichert sind, welche.. bei Systemstart eingelesen wird.. Ein Feature sind z.. selbst entwickelte benutzerdefinierte Buttons, welche z.. unterschiedliche.. Schriftgrößen gleichzeitig darstellen können, aber welche auch Variablen für verschiedene.. Zustände und Ereignisse beinhalten.. In Zukunft ist auch geplant über dieses System Daten an Tablet PC's in den Fahrzeugen.. zu übertragen, auf welchen bei Brandalarmen z.. über eine eigene Applikation.. die jeweiligen Brandschutzpläne sofort geöffnet werden, bzw.. die Einsatzadresse in.. ein Navigationssystem übertragen wird..

    Original link path: /Software/Software.htm
    Open archive



  •  


    Archived pages: 14